• Mit markego
    einfach und effektiv Ihre
    Marke registrieren

Markenschutz Deutschland

Anmeldung einer deutschen Marke

Nur eine registrierte Marke schützt Ihren (Firmen-)Namen, Ihre Logos, Produkte und Dienstleistungen effektiv.
Mit einer Eintragung im Markenregister des Deutschen Patent- und Markenamts ist Ihre Marke bundesweit geschützt.

 

ZUR MARKENANMELDUNG

Ihre SCHRITTE ZUM SCHUTZ IHRER MARKE

Marke
Markego Markenschutz-Paket auswählen
Marke
Kompetente markenrechtliche Prüfung und Beratung durch einen Rechtsanwalt zum Festpreis
Marke
Mit Markeneintrag
übersenden wir die
Original-
Markenurkunde

 

Ihre Anmeldung wird von den erfahrenen und spezialisierten Rechtsanwälten der Kanzlei widenmayer sorgfältig geprüft.
Sie erhalten kompetente Unterstützung für eine erfolgreiche Eintragung Ihrer Marke.
Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und unterliegen der anwaltlichen Schweigepflicht.

Wählen Sie Ihr markego-Paket zur Registrierung einer deutschen Marke

Business Light99

  • GRATIS BONUS**
    Eintragungsbetreuung
  • Anwaltliche Beratung zur Markenanmeldung
  • Erstellung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses für 3 Klassen
  • Professionelle Ausarbeitung und Übermittlung der Markenanmeldung zum Markenamt
  • Führung der Korrespondenz mit dem Markenamt
  • Übersendung der Markenurkunde

JETZT ANMELDEN

Business 249

  • GRATIS BONUS**
    Eintragungsbetreuung
  • Anwaltliche Beratung zur Markenanmeldung
  • Erstellung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses für 3 Klassen
  • Professionelle Ausarbeitung und Übermittlung der Markenanmeldung zum Markenamt
  • Führung der Korrespondenz mit dem Markenamt
  • Übersendung der Markenurkunde
  • plus Identitätsrecherche (=Markenrecherche nach identischen Zeichen und Firmennamen) inklusive anwaltliche Risikoeinschätzung

JETZT ANMELDEN

Business Smart499

  • GRATIS BONUS**
    Eintragungsbetreuung
  • Anwaltliche Beratung zur Markenanmeldung
  • Erstellung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses für 3 Klassen
  • Professionelle Ausarbeitung und Übermittlung der Markenanmeldung zum Markenamt
  • Führung der Korrespondenz mit dem Markenamt
  • Übersendung der Markenurkunde
  • plus Ähnlichkeitsrecherche (=Markenrecherche nach identischen und ähnlichen Zeichen und Firmennamen) inklusive anwaltliche Risikoeinschätzung

JETZT ANMELDEN

*Alle Preise verstehen sich netto in EUR zzgl. gesetzlicher USt. und 290,- EUR Amtsgebühr des DPMA für die Anmeldung einer deutschen Marke, jeweils für 3 Klassen. Unser freibleibendes Angebot richtet sich an Industrie, Handel, Handwerk, Gewerbe und Selbstständige.

** Aktive Eintragungsbetreuung in allen drei Paketen inkludiert:
Die Rechtsanwälte von widenmayer treiben Ihre Markeneintragung wenn nötig im aktiven Dialog mit dem zuständigen Amt voran, um Hindernisse für die Eintragung im Vorfeld auszuräumen und spätere kosten- und zeitintensive Rechtsbehelfe zu vermeiden.

EU-MARKE

Möchten Sie Markenschutz in Deutschland und den anderen 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union? Mit einer Unionsmarke erhalten Sie Markenschutz in allen 28 EU-Mitgliedstaaten.

JETZT INFORMIEREN

INTERNATIONALE REGISTRIERUNG

Sie möchten Ihre Marke in Nicht-EU-Mitgliedsstaaten wie der Schweiz oder in Ländern des asiatischen Raums oder in den USA nutzen? Dann können Sie Ihre Marke auf der Grundlage einer Basismarke durch Registrierung bei der Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO) international schützen lassen.

Lassen Sie sich für internationalen Markenschutz durch die Rechtsanwälte von markego individuell beraten und rufen Sie uns an!

+49 (0) 89 411 11 22 22

Ihre Vorteile als Markeninhaber

Markeninhaber
Exklusivität

Nur Sie haben das Recht, Ihre Marke zu benutzen und Lizenzen zu vergeben.
Marke Inhaber
Handelbares Wirtschaftsgut

Die eingetragene Marke ist ein bilanzierbarer und übertragbarer Vermögensgegenstand.
Marke
Starke Rechtsposition durch Verbriefung

Durch die Verbriefung in einer Urkunde bietet die registrierte Marke effektiven Schutz bei rechtlichen Auseinandersetzungen.

Warum eine Markenrecherche wichtig ist

MarkenrechercheDas Deutsche Patent- und Markenamt prüft vor Markeneintragung nicht, ob eine identische oder ähnliche Marke bereits existiert. Inhaber älterer konkurrierender Marken können daher gegen eine eingetragene Marke Widerspruch einlegen oder Sie abmahnen. Dies kostet Sie nicht nur Zeit und Ärger, sondern kann im Worst Case zur Löschung und Untersagung der Benutzung der Marke sowie zu Schadensersatz führen.

 

Daher sollten Sie sich frühzeitig (am besten vor kostenauslösenden Maßnahmen wie Logo- und Website Design) über die Drittzeichenlage informieren und vor Anmeldung Ihrer Marke eine Markenrecherche durchführen.

 

Mit einer Markenrecherche können Sie das Risiko eines erfolgreichen Widerspruchs oder einer Abmahnung minimieren, etwaige Kollisionsrisiken bewerten und eine passende Markenstrategie entwickeln. Lassen Sie sich von markego zur Markenrecherche beraten.

 

Worauf Sie sich verlassen können

Beratung Markenschutz
Individuelle Beratung

Rechtsanwalt als persönlicher Ansprechpartner – Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und unterliegen dem Anwaltsgeheimnis.
Erfahrung Markenrecht
Erfahrung & Know How

Die Anwälte der Kanzlei widenmayer sind seit über 15 Jahren auf Markenschutz und gewerblichen Rechtsschutz spezialisiert.
Festpreis Markenanmeldung
Günstige Festpreise

Beratung und Markenanmeldung ohne versteckte Kosten.
Sicherheit Marke
Schnell & Sicher

Schnelle Bearbeitung und sichere
elektronische Anmeldung Ihrer Marke.

Nach der Eintragung im Markenregister

Markenschutz für

10

Jahre

Ihre Marke ist für 10 Jahre geschützt –
der Schutz kann beliebig oft verlängert werden.

Wer wir sind

markego ist ein spezieller Service von widenmayer Rechtsanwälte Partnerschaft München
Unser Team …
Bernhard Knies
Bernhard
Knies
Rechtsanwalt
Christiane Strahl
Christiane
STRAHL
Rechtsanwältin
Julia Stubert
Julia
Stubert
Rechtsanwältin
Christian Strahl
Christian
STRAHL
Rechtsanwalt

Markeninfo

Was kann als Marke registriert werden?

 

Alle Zeichen, die grafisch darstellbar sind. Die gängigsten Markenformen sind:

  • Wortmarken: Namen, Phantasienamen, Slogans, Worte, Zahlen, Sonderzeichen, Zeichen und Worte in Kombination (z.B. Red Bull, RED BULL VERLEIHT FLÜÜÜGEL.)
  • Wort-/Bildmarken: Logos, Zeichen und Grafiken in Kombination (z.B. Puma mit dem springenden Puma), grafische Gestaltungen von Worten, Buchstaben, Zahlen oder Zeichen (z.B. der Schriftzug von Coca Cola)
  • Bildmarken: Logos ohne Wortelemente (z.B. der Stern von Mercedes, der Apfel von Apple)

 

Darüber hinaus lassen sich u.a. auch Farben, Klänge, Hörzeichen oder dreidimensionale Gestaltungen schützen. Wollen Sie eine dieser eher selten verwendeten Marken schützen lassen, sprechen Sie die Rechtsanwälte von markego direkt an.

 

Was kann nicht als Marke registriert werden?

  • Produktbeschreibungen: Angaben, die eine Ware oder Dienstleistung unmittelbar beschreiben sind mangels Unterscheidungskraft nicht schutzfähig (z.B. Frischer Fisch für ein Fischprodukt)
  • Hoheitszeichen: Zeichen, die ausschließlich aus Staatsflaggen, Staatswappen oder anderen Hoheitszeichen bestehen oder diese enthalten, sind nicht schutzfähig
  • Verstoß gegen die guten Sitten: Marken, die sittlich, politisch, religiös anstößig sind oder eine grobe Geschmacksverletzung enthalten, werden nicht eingetragen (z.B. Zeichen mit verfassungswidrigem Gehalt wie einem Hakenkreuz, Dalailama für ein Waschmittel)

FAQ

Wie lange dauert es, bis meine Marke registriert ist?

Haben Sie sich für ein markego-Paket entschieden, prüfen die Anwälte des markego-Teams Ihre Marke in der Regel innerhalb von 3 Werktagen und melden Sie – ggf. nach Rücksprache mit Ihnen – zur Eintragung an. Das Registrierungsverfahren beim DPMA dauert zwischen 3 bis 6 Monate. Ihre Marke ist nach Eintragung für 10 Jahre geschützt. Der Markenschutz beginnt ab dem Tag der Anmeldung Ihrer Marke und ist unabhängig von der Länge des Eintragungsverfahrens. Der Markenschutz kann beliebig oft verlängert werden.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für meine Markenanmeldung und was habe ich bei Markenschöpfung zu beachten?

Idealerweise melden Sie Ihre Marke schon vor dem Markteintritt oder der Aufnahme einer Nutzung an. Um hier zusätzliche Kosten zu vermeiden empfiehlt sich bereits vor Schaffung einer Corporate Identity (Logo, Website Design etc.) und vor Beginn von Marketingmaßnahmen eine ausführliche Markenanalyse. In dieser sollten Sie rechtlich prüfen, ob Ihre Wunschmarke schutzfähig ist und ob bereits identische oder ähnliche Marken in derselben Klasse bestehen. Diese Prüfung führt das Team von markego gerne für Sie durch. Außerdem empfiehlt sich die Auswahl einer prägnanten Wortschöpfung für Ihre Marke, die die notwendige Unterscheidungskraft besitzt. Die Rechtsanwälte von markego unterstützen Sie auch dabei, damit Sie so früh wie möglich so viel Schutz wie möglich erlangen.
Selbstverständlich können Sie auch nicht registrierte Marken, die Sie bereits seit längerem geschäftlich nutzen, als Marke registrieren lassen. Wenden Sie sich direkt an die Anwälte von markego, um sich über den Schutzumfang von nicht registrierten sog. Benutzungsmarken zu informieren.

Was ist eine Nizza-Klassifikation?

Marken werden für bestimmte Waren und Dienstleistungen eingetragen, für die sie Schutz beanspruchen. Bei Markenanmeldung muss also ein Verzeichnis der Waren- und Dienstleistungen (WDLVZ) bestimmt werden, für die die Marke gelten soll. Da dieses Verzeichnis während des Eintragungsverfahrens nicht mehr erweitert werden kann und die Auswahl der richtigen Klasse elementar für einen optimalen Markenschutz ist, ist der Festlegung des WDLVZ bei Markenanmeldung besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Lassen Sie sich also auch dabei von Ihrem markego-Markenteam beraten.

Wie hoch sind die Kosten einer Markenanmeldung beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA)?

Das DPMA erhebt für die Erstanmeldung der Marke bis zu drei Klassen eine Amtsgebühr in Höhe von derzeit 290,- EUR. Mit dieser Gebühr erhalten Sie die Markenregistrierung für die Dauer von 10 Jahren für bis zu drei Klassen. Für jede weitere Klasse beträgt die Gebühr zusätzlich 100,- EUR. Hinzu kommen die Kosten für die anwaltliche Beratung. Je nach dem, welches markego-Paket Sie gewählt haben, sind dies für die deutsche Marke 99,- EUR (Business Light), 249,- EUR (Business) oder 499,- EUR (Business Smart), zzgl. USt. für bis zu drei Klassen.

Welche Rechte gibt mir eine Registermarke?

Mit der Eintragung Ihrer Marke erwerben Sie das alleinige Recht, die Marke für die geschützten Waren oder Dienstleistungen zu benutzen. Sie können Verletzungen Ihres ausschließlichen Nutzungsrechts abwehren und Unterlassungsansprüche beziehungsweise Schadenersatzansprüche geltend machen.
Marken sind außerdem ein handelbares Gut. Sie können als Inhaber der Marke Ihr Recht verkaufen oder Dritten ein Nutzungsrecht an Ihrer Marke einräumen (Markenlizenz).

Was sind weitere Vorteile einer Markenregistrierung?

Eine gelungene Markenkreation ist das Erkennungsmittel für Ihr Produkt! Eine gute Marke ist die Grundlage für erfolgreiches Marketing, mit ihr können Sie Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt von Ihren Wettbewerbern abgrenzen. Mit einer Markeneintragung können Sie diese Marktvorteile sichern und Verletzungen Ihrer Marke effektiv abwehren. Eine Registermarke ist in möglichen gerichtlichen Auseinandersetzungen ein unverzichtbares Verteidigungsmittel und bietet Schutz gegen Produktpiraterie.

Auf wen kann eine Marke registriert werden und was ist dafür jeweils zu beachten?

Sie können Ihre Marke für Ihre Firma, also der im Handelsregister eingetragenen Firmenbezeichnung, anmelden. Sind Sie eine juristische Person, ist diese, wie im Handelsregister eingetragen, anzumelden. Markenregistrierung gibt es aber auch schon für eine GmbH in Gründung (i.G.). In diesem Fall ist nach Eintragung der GmbH in das Handelsregister die Umschreibung auf die GmbH zu beantragen.
Sie können eine Marke auch für mehrere Personen anmelden, dann übermitteln Sie uns die Namen und Wohnanschriften aller Einzelpersonen. Auch für eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts oder einen nichteingetragenen Verein ist eine Markenanmeldung möglich. Dafür bedarf es der Angabe eines vertretungsberechtigten Gesellschafters (bei GbR) oder Mitglieds (bei neV).

JETZT STARTEN…

let‘s go